OK

Cookies auf unserer Seite.

Unsere Website verwendet Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf die Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Analysen weitergeleitet. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Information hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trauerbegleitung für Kinder und Familien - Regenbogenzeit

Kinder und Trauer - wie passt das zusammen?

Das wünschen wir uns nicht! Dass schon unsere Kinder sich auseinandersetzen müssen mit Kummer und Trauer, mit Trennung und Tod; und doch begegnet es uns, begegnen solche Schicksalsschläge auch schon kleinen Kindern...

Wir würden unsere Kinder gerne in Schutz nehmen vor grossen Belastungen, vor Krankheit, Verlust und Tod; aber das Leben lässt sich nicht vorhersehen, vieles, was uns trifft, ist einfach nicht planbar oder vorbereitet.  
Vom Beginn des Lebens an ist das volle Leben da, alle grossen Gefühle nehmen die Kleinsten schon wahr, auch wenn sie nicht alles direkt ausdrücken oder formulieren können. Genau, wie die Freude, der Genuss, das Lachen sind auch die Wut, die Angst, die Traurigkeit vorhanden und wollen gesehen werden in ihren verschiedenen Ausdrucksformen. Im Fall einer Schocksituation ist gerade dies eine grosse Hilfe für die Kinder, sie haben vorher schon die Erfahrung gemacht, dass ihre Gefühle sein dürfen, dass sie in Ordnung sind. 

Die grösste Herausforderung für Familien, in denen Kinder mit Trauer konfrontiert werden, stellt da, dass die Erwachsenen selbst ja ebenso betroffen sind und nun für sich selbst und für die Kinder nach Möglichkeiten eines Umgangs mit der neuen Situation suchen müssen.
Die Kinder brauchen sichere Erwachsene in ihrer Nähe.

 

 Kindertrauerbegleitung - individuell - wie Ihr Kind es braucht

Mein Angebot der Trauerbegleitung für Kinder und Familien richtet sich ganz nach dem, was Sie und Ihre Kinder jetzt für Ihre persönliche Situation nach dem Tod eines Angehörigen oder Freundes brauchen.

Je nach dem Alter der Kinder und den Bedürfnissen im Einzelfall kann dies, neben der direkten Begleitung eines Kindes, die Beratung einzelner Bezugspersonen sein oder eine Beratung einer Familie oder eines Kindergartenteams zum Umgang mit einer Abschiedsituation und ihren Folgen.

Wenn zeitgleich mehrere Kinder angemeldet sind, die vom Alter her zusammen passen, kann eine kleine Kindertrauergruppe gebildet werden, die sich alle 14 Tage freitagnachmittags  in unserer Praxis trifft. 

Für das Überleben und Erleben in Trauersituationen werden Rituale und kreative Prozesse entwickelt, die die Erinnerung lebendig sein lassen und die Hoffnung und das Selbstwertgefühl stärken.

Für nähere Informationen sprechen oder schreiben Sie mich gerne an! >>> Kontakt